Einwilligung zur Datenverarbeitung

Wir möchten Dienste von Drittanbietern nutzen, um den Shop und unsere Dienste zu verbessern und optimal zu gestalten (Komfortfunktionen, Shop-Optimierung). Weiter wollen wir unsere Produkte bewerben (Social Media / Marketing).
Dafür können Sie hier Ihre Einwilligung erteilen und jederzeit widerrufen. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Details
 Alle Komfortfunktionen erlauben
Wir möchten die Bedienung dieses Shops für Sie möglichst komfortabel gestalten.
 Warenkorb für nächsten Besuch speichern
 Persönliche Begrüßung
 Anfahrtsplanung mit Google Maps
 Produktvideos über YouTube
 Alle Shop-Optimierungen erlauben
Um den Shop zu optimieren möchten wir Dienste nutzen die Daten erheben und aggregieren und uns diese als statistische Übersicht zur Verfügung stellen.
 Google Analytics
 Econda
 Alle Social Media / Marketing Funktionen erlauben
Zu Werbezwecken dürfen Nutzungsdaten erhoben und mit statistischen Methoden zu einem Nutzerprofil zusammengefasst werden. Dies wird Interessengruppen zugeordnet an die webseitenübergreifend Werbung ausgespielt wird.
 Google Tag Manager
 Instagram
 Pinterest
 Twitter

Mein Warenkorb

Lebensstil Landwirtschaft

Landwirt ist einer der ältesten Berufe der Erde. Felder zu bearbeiten, die Ernte einzubringen und die Vorräte zu schützen, ist eine Hauptaufgabe erster Siedlungen. Durch die Verstätterung wird eine Dienstleistung daraus - Mitmenschen ohne Feld und Garten wird Nahrung angeboten. Zuerst verarbeiten die Landwirte die Rohstoffe selbst. Sie verkäsen die Milch, gewinnen Butter aus der Sahne, verbacken Getreide zu Brot, spinnen Wolle und räuchern Würste.

Im Zuge der Industrialiserung werden die Landwirte zu spezialisierten Rohstofflieferanten. Der technische Fortschritt ermöglicht ihnen jedoch eine körperlich leichtere, effizientere und genauere Arbeit.

Nun erreicht die Digitalisierung die Landwirtschaft. Chancen werden ergriffen, Risiken abgewägt. Die Familien der Landwirte reagieren unterschiedlich darauf. Jede ist einzigartig! Was sie eint, ist die Aufgabe, Nahrungsmittel anzubauen und herzustellen.

In jedem Berufsfeld findet man Leute, die Unterschiedliches motiviert. Es sind individuelle Persönlichkeiten. Das gilt auch für Landwirte.

Manche sind der Bewahrertyp. Sie möchten das Erbe erhalten, das von den Vorfahren weitergegeben wurde. Äcker pachten oder größere Investitionen sind nicht ihre Vorgehensweise. Es gibt viele Nebenerwerbslandwirte, die einer Arbeit außer Haus nachgehen und in der "Freizeit" ihre Landwirtschaft betreiben. Ein Vorteil davon ist ein regelmäßiges Einkommen. Viele dieser Bauern schätzen die Arbeit auf dem Feld und mit den Tieren als Ausgleich. Obschon es Mehrbelastung bedeutet, nehmen sie das gerne in Kauf.

Daneben gibt es den landwirtschaftlichen Vollerwerbsbetrieb. Diese Bauersleute brauchen feine Antennen zum Markt und zum Kunden. Sie möchten anbieten, was gefragt ist und investieren dafür auch.

Klicken Sie unterhalb auf die Grafiken der einzelnen Höfe, um Einblicke zu erhalten.

Lebensstil Landwirtschaft

Alpakafarm
Familie Schaber

Wir, Tina und Uli Schaber, züchten seit 2003 Alpakas. Alpakas sind als landwirtschaftliche Nutztiere anerkannt. Im Dezember 2003 haben wir mit drei tragenden Alpakastuten auf unserer Farm eine Alpakazucht begonnen...

Mehr über unsere Alpakas