aus Dinkel

Teig aus Dinkel verhält sich anders als Teige aus Weizenmehl. Als Hefeteig geht er rascher auf und fühlt sich weicher an. Ein Vorteig ist nicht notwendig.
Brote und Gebäck aus Dinkelmehl sind bekömmlich und schmackhaft.

Dinkel ist ein sehr altes Getreide. Bis in das 5. Jahrtausend v. Chr. sind Funde belegt. Die Kelten bauten nebst Emmer vor allem Dinkel an. Baden-Württemberg und die Schweiz sind heute noch typische Anbaugebiete.
Die Sorte Oberkulmer Rotkorn geht auf altes schweizer Saatgut zurück. Familie Riedel baut sie in der 2. Generation wieder an. Der Dinkel wächst in einer Gegend, die "Niedere Alb" heißt. Eine dünne Humusschicht und viel Steine fordern ein widerstandsfähiges, anspruchsloses Getreide.

Dinkelmehl 630er

Dinkelmehl 630er, Urdinkel

2,20 * (2.20 € / kg)

*inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand
Dinkelvollkornmehl

Dinkelvollkornmehl, ohne Weizeneinkreuzung

2,25 * (2.25 € / kg)

*inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versand